Alptage 2020 (02.-05. Juli)

  startseite | kontakt | links | fundgrube        
                 
   

 

 

 

Unter dem Motto „Helfen und Wandern“ werden wir zwei Alpwirtschaften bei Ihrer täglichen Arbeit unterstützen und dabei aber auch die gemütlichen und erholsamen Stunden in den Bergen geniessen. Nebst Arbeiten wie Zaun aufstellen, Steine zusammentragen, Wachholdern schneiden oder Holzen, sind die Alptage geprägt durch eine ungezwungene Atmosphäre, der Möglichkeit an wunderbaren Orten zu zelten und dabei erst noch einem Senn beim Käsen über die Schulter zu schauen. Wir besprechen in der Gruppe was wir täglich auf dem Feuer kochen und wandern nach einem vollendeten Arbeitstag einfach zur nächsten Alp. Das Gruppenmaterial wird dabei mit einem Geländewagen transportiert wodurch sich für konditionell schwächere Teilnehmer gleichzeitig eine Mitfahrgelegenheit anbietet. Es besteht zudem die Möglichkeit nur tageweise mitzukommen. Der Anlass ist auch für Kinder sehr empfehlenswert. Herzlichen Dank an alle, die uns begleiten - Merci vell mol!

 

Flyer mit Detailprogramm

 

Region und Strecke

In diesem Jahr sind wir in der wunderbaren Region des Diemtigtals unterwegs, in welchem noch nach ganz alter Tradition

Käse hergestellt wird. Die Wanderungen führen unteranderem am Seebergsee vorbei und maximal bis 2070müM (Niderhore). An allen Tagen kann alternative eine längere Route gewählt werden.

 

 

Programm

   
Mittwochabend
01.07.2020

Wanderung Grimmialp - Alp Grimmi, 1h50

(4Km, 530m ↑), Treffpunkt: Restaurant Eggli, 1730h, (Tel. 033 684 00 17)

 

Donnerstag

02.07.2020

 

 

Arbeitseinsatz auf Alp Grimmi, 1740m

Treffpunkt: Alphütte, ca. 0900h

 

Freitag
03.07.2020

 

Wanderung Grimmi - Buufal 6h40

(19Km, 1250m ↑, 1150m ↓)
Treffpunkt für Nachzügler:

Alphütte, ca. 1800h

Samstag
04.07.2020

 

Arbeitseinsatz auf Alp Obere Buufal, 1850m

Treffpunkt für Nachzügler:

Alphütte, ca. 0900h

Sonntag
05.07.2020

 

Wanderung Buufal - Boltigen, 3h30

(11km, 270m ↑, 1330m ↓) oder nach Grimmialp 4h30 (12Km, 600m ↑, 1245m ↓)

 

 

 

Höhenprofil Mittwoch (mit Variante)

 

Höhenprofil Freitag (mit Variante)

 

Höhenprofil Sonntag (mit Variante)

 

 

Details

 
Verpflegung Wir kochen auf dem Feuer und entscheiden gemeinsam für welche der vorbereiteten Rezepte wir (lokal) einkaufen. Einmal wird es Flammlachs - eine nordische Tradition - geben.
Ausrüstung

Dazu gehören ein eigenes Zelt, Schlafsack, Regenschutz, Arbeitshandschuhe und Wanderausrüstung. Eine detailliertere Auflistung wird den Helfern vor dem Event zugesandt.

 

Ausrüstungsliste

 

Anreise Die Anreise ist Sache des Teilnehmers. Wer mit dem Auto anreisen möchte, soll sich vor dem Anlass mit uns in Verbindung setzen wegen Fahrverboten, Parkmöglichkeiten etc. Bei ganz schwierigen ÖV-Verbindungen fahren wir auch ins Tal.
Versicherung Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers.
Kosten Die Teilnahme ist gratis und wird durch den Non-Profit Wanderanlass Swissclassic übernommen. Selbstverständlich dürfen uns die Teilnehmenden auch einen kleinen Unterstützungsbeitrag für Organisation und Einkäufe geben. Gerne nehmen wir auch Sponsoring-anfragen oder Spenden zugunsten der Alptage von Swissclassic entgegen.

Wie die Idee entstand

 

Die Idee der „Alptage“ entstand 2015 anlässlich der Swissclassic Biwak, als uns der damals 74-jährige Senn auf der Alp Furggi von seinen abenteuerlichen Alpauf- und Abzügen mit seinen Schafen berichtete. Und wer nun die steile Strecke von Adelboden zum Furggi kennt, kann die Motivation den Bergbauern einige Tage bei Ihrer anspruchsvollen Arbeit zu helfen, bestimmt nachvollziehen.

 

Bericht 2016

 

Anmeldung

Bitte zur Anmeldung nachfolgendes PDF benutzen und uns per Post zustellen oder gesannt mailen. Der Anmeldeschluss ist grundsätzlich zwei Wochen vor dem Anlass, damit die Bergbauern auch genügend Zeit haben um Werkzeug und Arbeit zu organisieren. Eine spontane Teilnahme ist jedoch nicht ausgeschlossen.

 

Anmeldeformular

 

 

Impressionen

 

Bilder 2019

Bilder 2018

 

.

 
     
     
     
     
                 
     
  letzte Überarbeitung: 20.06.2020